Point Source LED Chips

Epigap Point Source Chip

Point source LED chips wurden entwickelt, um einen parallelen Lichtstrahl erzeugen zu können; ohne Störungen oder dunkle Bereiche. Verfügbar sind Wellenlängen Rot (650 nm) und Infrarot (740 nm, 850 nm) mit Emissions-Flächen Ø 25 µm, Ø 50 µm, Ø 100 µm und Ø 200 µm.

Vorteile:

  • geometrisch gut definierte Lichtquelle für Präzisions-Anwendungen
  • hohe Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Effizienz
  • gute Eignung für Pulsbetrieb

Anwendungen:

  • Encoder
  • Positionsmessung
  • Kommunikation über LWL
  • Entfernungs-Messung
  • Fluoreszenz-Analyse
  • Endoscopie
Spektralbereich
Ø 25 µm Ø 50 µm Ø 80 µm Ø 150 µm Ø 200 µm
rot EOLC-625-19-10 EOLC-625-19-20  

 

EOLC-645-19-200
infrarot (850nm)     EOLC-850-19-80 EOLC-850-19-15  

 

Monolithische Display-Chips für optische Systeme

LED-Display-Chips ermöglichen die Darstellung von Ziffern, Buchstaben und Symbolen in optischen Geräten. Auf sehr kleinen Flächen könne verschiedene Informationen gezeigt werden. Alle Leuchtsegmente sind einzeln ansteuerbar. Das rote Licht (650 nm) dieser GaAsP-basierten Chips ist gut sichtbar schon bei geringen Strömen, was eine langen Batteriebetrieb mobiler optischer Geräte ermöglicht.

 


Vorteile:

  • rote Lichtfarbe (650 nm) mit hoher Leuchtdichte und sehr guter Konturenschärfe
  • kleine Symbole (Linienbreite 25 µm): ein 7-Segment Chip hat eine Gesamthöhe von 0,5 – 1,5 mm
  • geringe Betriebsströme für mobile Systeme
  • anwendungsspezifische Layouts möglich; von der Entwicklung zur Serienfertigung (bis 30 Segmente pro Chip, Multichip-Lösungen möglich)

Anwendungen:

  • Ferngläser
  • Pointer
  • Mikroskope


EODC-660-19-02,  andere Designs auf Anfrage